Der Verein lud zum Nachbarschaftsempfang

Am 2. Dezember 2011 lud der Kirchbauförderverein in das Gartenhaus des Mendelssohnhauses zu einem Nachbarschaftsempfang. Gekommen waren Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Kultur und der Kirchgemeinden aus der Umgebung unserer neuen Propsteikirche in der Leipziger Innenstadt. Etwa 60 Gäste und Vertreter des Vereins haben dabei eine musikalische Umrahmung von Ella Gerwin (Violine) und Kurt Grahl (Klavier) genossen. Der Vereinsvorsitzende Dr. Thomas Stickler und Propst Lothar Vierhock machten mit dem Neubauanliegen der Propsteigemeinde und den Aktivitäten des Baufördervereins bekannt. Wolfgang Harasim ging in einem unterhaltsamen wie informativen Vortrag auf die Kulturgeschichte des Bauplatzes an der Nonnenmühlgasse ein. In einem von Peter Korfmacher moderierten „Kreuzfeuer“ standen dann Vereinsmitglieder zu Fragen des Propsteineubaus Rede und Antwort. Auch die anschließenden vielfachen Gespräche trugen dazu bei, das Interesse und Verständnis für unseren Kirchneubau zu wecken. Mit dem erfolgreichen Nachbarschaftsempfang wurde zugleich die Basis für einen weiteren Dialog zu unserem Neubauvorhaben und das Leben in der neuen Propsteikirche gelegt.